Saison 3 Renntag 9 Mount Panorama

ORC_Jennis

--------------------------SAISON 3 / RENNEN 9--------------------------???? Mount Panorama ????

Andy_S_2020

Serie: Senior Trophy A Event : Mount PanoramaQualy : P 1 Ergebniss : P 3Ziel: SiegSchon zu Beginn der ersten Trainings sah ich, dass ich diese Strecke wirklich mag und mich wohl fühle. Bei unseren internen Trainingsrennen mit meinen Ösi-Aliens fiel jedoch auf, dass der Beetle zu viel Sprit braucht und auf der Geraden die starken Autos kaum überholen kann. Dafür hat der Beetle im Berg-Kraxel-Kurven-Rausch einen gewissen Vorteil. Also gewinnen wird schwer werden mit dem Beetle (zumindest mit meinen Fähigkeiten) dachte ich mir.In einer Trainingseinheit am Tag vor dem Rennen hab ich dann noch gute Tipps von Breakfaster bekommen, die ich sofort umgesetzt habe und damit meine Reifen viel länger halten konnten...

Andy_S_2020

Daher bin ich mit sehr viel Zuversicht in das Rennen gegangen. Das Quali war wieder mal eine meiner Stärken und ich konnte die Pole sichern. Auf dieser Strecke nicht unwesentlich. Ich habe dann den selbstausgeführten Start (hoffentlich gut) gefahren. Einer meiner Schwächen, die ersten Kurven nach dem Start, konnte ich dann aber ablegen und führte das Feld auf die Berg und Talfahrt.Schon nach wenigen Runden konnte ich meinen Vorsprung ausbauen. Meine Reifen haben echt gut gehalten, ich konnte 11 Runden mit dem Medium fahren und mein Gefühl bestärkte sich, dass ich das Rennen gewinnen kann. Nach dem Reifenwechsel auf Weich waren meinen Gedanken schon auf der Geraden bei der Bergabschikane und ich fuhr mit den kalten Reifen extrem langsam in die Passage ein.Und dann?????..

Andy_S_2020

Unser Babyhund hatte es irgendwie geschafft sich durch die Absperrung zu schmuggeln und genau bei der Einfahrt in die Schikane ist Sie plötzlich auf mich draufgesprungen. Ich hab mich so erschrocken, kurz vom Bildschirm weggeschaut und dadurch die Linie verloren habe. Mit einem Wandkuss und anschließendem Motorschaden verabschiedete ich mich vom möglichen Sieg.Also eine Runde nach dem Reifenwechsel wieder an die Box, Auto reparieren, nochmal Reifenwechsel (wieso weiß nicht einmal ich) und auf P4 wieder auf die Strecke. Mit den Gedanken an das gerade passierte Ereignis mit meinem Babyzwergerl und einem Lächeln auf den Lippen fuhr ich die Runden auf dem weichen Reifen etwas unkonzentriert.Konnte mich aber wieder fangen, und sah dass ich 10 Sekunden Rückstand auf Godzilla habe und fing an zu pushen. Letztendlich konnte ich Ihn noch überholen (Godzilla hat super fair Platz beim Zweikampf gelassen, klasse) und es wurde ein Podium. ..Mit dem Rennen bin ich sehr zufrieden, gratuliere Diego zum Sieg und Meistertitel, freue mich schon auf den Einsatz heute in Liga 2 und bin schon auf Interlagos gespannt. Diese Strecke kenne ich nur vom Bildschirm und den F1 Fahrern. Keep Racing

ORC_Jennis

Liga: Senior Trophy AQualifikation: P8Ergebnis: P7**Auf rohen Eiern zu P7**Wie immer nach einer einwöchigen Rennpause war ich heiß wie Frittenfett und habe mich auf die Kollegen und natürlich das Rennen gefreut. Besonders war das Event für mich auch, weil es mein 20. Rennen im ORC war. Insofern bin ich gut aufgelegt nach Down Under gereist. Das sonntägliche Testrennen von <@!719608797722837123> lief für mich ordentlich, ich hatte einen ordentlichen Flow gefunden und fühlte mich gut.Beim Warm-Up um 5.30 h Streckenzeit fühlte ich mich dann irgendwie auf den Kopf gestellt: kein Vertrauen mehr in meine Bremspunkte, Grip ganz komisch - die Sorge war groß. Denn irgendwie machte sich in mir das Gefühl breit, dass das ein Ritt auf rohen Eiern wird.Nachdem wir in den Quali-Modus gewechselt hatten, fuhr ich plötzlich PB 2.04.8xx - ich war überfordert, denn so fühlte sich die Runde einfach nicht an. In der Quali selbst bin ich dann wieder nicht über eine 2.05.xxx hinaus gekommen und platzierte mich auf Rang 8. Das war in Ordnung, schließlich starte ich nach wie vor in der **stärksten GT Sport Senior Trophy unter der Sonne** - das konnte auch die Reise nach Down Under nicht ändern.<@!706952143424323635> fuhr eine sensationelle Quali und sicherte sich die Pole, dicht gefolgt von <@!224966253301727232> und <@!487956802508685312>. So ging es dann für uns in die Einführungsrunde. Sprit sparen, Reifen aufwärmen, Konzentration aufbauen - ihr kennt das. Andy wartete bis nach der letzten Kurve, bis er auf Renntempo beschleunigte, das Feld super dicht - Adrenalin hoch 10. Auf dem Weg in Kurve 2 waren vor mir <@!719608797722837123>, <@!654405704341389314> und <@!511277302802546719> mehr oder weniger nebeneinander, für mich war klar, dass ich mich da raushalte und wählte einen relativ frühen Bremspunkt, denn ich wollte auf jeden Fall vermeiden ein Fahrzeug der Kollegen oder mein eigenes zu beschädigen.

ORC_Jennis

Leider habe ich bei der Wahl meines Bremspunktes nur nach vorne geschaut und habe wohl <@!500002179357212683> damit überrascht, der mich leicht am Heck berührte und ich so einen Flügelschaden hatte. Das Auto fühlte sich dennoch ok an, mir fehlte lediglich auf der Geraden etwas Speed und so musste ich <@!762004334464335883>, der sein Debut bei den Senioren feierte, bereits in Runde 2 passieren lassen.Ich versuchte meine Pace zu stabilisieren und konnte meinen ersten Stint bis zum Ende von Runde 10 ordentlich fahren und wechselte anschließend auf die Harten Reifen. Um mich herum war die Situation für mich nicht wirklich klar, wer wie gewechselt hatte, denn ich war wirklich komplett mit mir beschäftigt - das Vertrauen war einfach nicht da.Im zweiten Stint konnte ich dann auf Sascha etwas aufschließen. Ich wusste, dass er ein Fahrer ist, der einen Hauch schneller kann als ich, davon versuchte ich zu profitieren, bis er sich nach der Berg-Auf-Haarnadel drehte und ich vorbei ging.

ORC_Jennis

So fuhr ich bis Ende Runde 18 weiter und ging zu meinem letzten Stop und kam hinter <@!693946999334240337> wieder auf die Strecke. Ich konnte da direkt etwas Druck aufbauen, war in Runde 20 nach der Bergauf-Passage an ihm dran, blieb das Bergab-Stück entspannt hinter ihm und konnte ihn auf der langen Gerade mühelos überholen. P7.So fuhr ich das Rennen zu Ende und war froh über ein fehlerfreies und sauberes Rennen und natürlich auch über die 16 Punkte, die P7 ausschüttet.Ich würde das Rennen als ein hartes Stück Arbeit bezeichnen, denn wirklich wohl fühlte ich mich zu keinem Zeitpunkt.An dieser Stelle möchte ich nochmal ausdrücklich unserem <@!224966253301727232> gratulieren, der sich gestern vorzeitig die Meisterschaft der Senioren A sicherte und damit eine fantastische Saison krönt. Diego, das war eine absolut starke Vorstellung von dir!Schade war, dass die Kollegen <@!531947390626824202> und <@!699687931408809984> sowie <@!704586599740080138> nicht an den Start gehen konnte - ohne euch ist es einfach nicht das selbe und ich hoffe, dass ihr zum Finale in Brasilien nächste Woche wieder dabei seid.Mein Porsche wurde gestern abend direkt aufs Schiff gepackt und befindet sich jetzt unter Segeln auf dem Weg nach Brasilien, wo wir uns auf einen tollen Saisonabschluss freuen dürfen.In diesem Sinne, euer Jennis.

Andy_S_2020

Serie: Liga 2 (Ersatzfahrer) Event : Mount PanoramaQualy : P 5 Ergebniss : DNFZiel: In den ersten fünf mitzufahren vielleicht ein Podium erreichenZunächst wollte ich eigentlich Aston Martin fahren, habe dann aber vor dem Rennen entschieden doch den Beetle zu nehmen, da ich das Gefühl hatte ich konnte mich auf den Top 5 Plätzen behaupten.Die Quali war dann genau so wie ich es mir gewünscht habe. P5 obwohl ich die 2. Runde verbockt habe.Im Rennen konnte ich dann mit dem Tempo der Spitze gut mitgehen und wollte den Abstand von ca 1 Sekunde auf P4 bis zum ersten Boxenstopp halten. Mit abbauenden Reifen kam dann LuiCosta an mich heran und in der Bergabgerade habe ich dann, so wie ich es mir vorgenommen habe, Geschwindigkeit herausgenommen ihn vorbei gelassen um nicht in die Meisterschaft einzugreifen...

Andy_S_2020

Auch Küstennebel war an mir dran und da ich in der letzten Runde vor dem Boxenstopp war wollte ich keinen großen Zweikampf veranstalten hab ihn ziehen lassen da er auf jeden Fall schneller konnte.Ein Ziel hatte ich dann bis zu diesem Zeitpunkt schon erreicht, bis zum ersten Boxenstopp am Podium dran zu bleiben. Nach dem ersten Boxenstopp kam dann DerDude hinter mir an und auch hier galt nur eines, Platz für die Ligafahrer zu machen. Trotzdem war ich wieder auf P5.Dann die Runde 18. Ich war direkt hinter Servcount in der schnellen Bergaufpassage als ein überrundeter Fahrer einen Fehler machte , an der Mauer entlang schrammte. Servcount kam noch, mit dem Hinterrad auf dem Gras, vorbei, jedoch als ich ankam lenkte er direkt auf die Strassenmitte anstatt ganz außen zu bleiben. Ich musste scharf nach links ausweichen kam aufs Gras und verlor mein Auto. Dreher, Wandkuss, Motorschaden...

Andy_S_2020

War ein Rennunfall kam man nichts machen aber anschließend hab auch ich nicht top reagiert. Irgendwie verliert eine alter Mann wie ich in dem Zeitpunkt zwischen Hochkonzentration und plötzlichem Stillstand die Macht über die Gehirnwindungen. Erster Gedanke war schnell in die Box. Bin zurück auf die Strecke und hab selbst nicht auf den Verkehr geachtet (Sorry Breakfaster) und im nächsten Moment bin ich aus dem Rennen rausgegangen. Keine Ahnung wieso, denn ich war nicht verärgert oder frustriert. Vielleicht sollte ich mir überlegen zukünftig ruhigere Spiele wie z.Bsp. Tetris zu spielen. Aber dieses Mal hat mir aber das Rennen gezeigt, dass ich mit dem Speed in Liga 2 (außer mit dem Alien Suri) mithalten kann. Vielleicht kann ich es in der Qualifikation für die nächste Saison in diese Liga schaffen. Wäre cool. Es war mir eine Ehre mitfahren zu dürfen. Danke Jan...

ORC_Frank

Serie: Liga 3Event: Mount Panorama, Rennen 9, Saison 3Startplatz: P10Ergebnis: P6Am Ende zufriedenstellend...Mount Panorama gehört zu meinen Lieblingsstrecken und das Rennen war für mich neben der Nordschleife der Saisonhöhepunkt, zumindest was den Spaßfaktor betrifft ?? Hatte 2 Wochen intensiv trainiert und nach den Fahrstunden von <@!729538483890159657> fühlte ich mich gut vorbereitet und hoffte auf eine Platzierung unter den Top 5. Es lief auch ganz gut an, obwohl ich in der Quali einige 10tel hinter meiner persönlichen Bestzeit aus den Trainings mit den harten Reifen lag und mich nur für P10 qualifizieren konnte. Nach einigem Tumult bei den vor mir fahrenden konnte ich mich hinter Smeeks festsetzen und einige Runden gut mithalten. Ein dummer Konzentrationsfehler i-wo auf dem Hügel sorgte aber dafür, dass sich meine Frontschürze und die rechte Vorderradaufhängung verabschiedeten. Ich blieb dennoch auf der Strecke obwohl ich hauptsächlich auf der langen Gegengeraden viel Zeit verlor, da der Porsche einfach nicht mehr auf die gewohnte Endgeschwindigkeit kam. Smeeks musste ich dabei leider ziehen lassen, konnte die Pace nicht mehr mitgehen.

ORC_Frank

Ende Runde 9 bin ich an die Box um für weitere 9 Runden auf die Mediums zu wechseln und kam knapp hinter MuadDib wieder auf die Strecke. Hier wiederholte sich der spannende Kampf mit Smeeks über einige Runden, dieses mal allerdings mit MuadDib. Konnte die Lücke zwar nicht zufahren, aber den Rückstand stabil halten. Tja, dann fuhr ich in Sektor 2 eine Purple-Zeit und war darüber so überrascht, dass ich mal wieder für einen Sekundenbruchteil abgelenkt war und den Porsche wieder sachte in die Mauer lenkte. Frontschürze und rechte Vorderradaufhängung waren wieder kaputt... ich verlor den Kontakt zum MuadDib und musste mich stattdessen gegen Mase verteidigen, der Sekunde für Sekunde aufholte. Dieses mal war der Schaden am Auto schwerer, Geschwindigkeitsverlust und ich konnte nicht mehr wirklich präzise einlenken. Mase konnte mich in seiner letzten Runde vor seinem Boxenstopp dann noch überholen.Aufgrund der erneuten Schäden entschied ich mich dafür, die Mediumreifen doch nur 8 Runden zu fahren und weitere 8 Runden auf den weichen Reifen zu fahren. Im dritten Stint lief dann endlich alles ohne Probleme. Ich konnte den Mase wieder kassieren und in der vorletzten Runde hatte ich einen größeren Vorsprung von M_Bozz aufholen können und konnte ihn in der vorletzten Runde dann noch überholen und P6 übernehmen.Fazit: Top5 knapp verfehlt (P5 wäre eventuell drin gewesen, hätte ich nicht 2x die Mauer leicht touchiert) aber trotzdem viel Spaß gehabt ??

Werki_TTX

Serie: Senior AEvent : Mount PanoramaQualy : P 5Ergebniss : P2 Ziel: Podium, keinen Schaden und niemanden abräumen. Die Quali auf harten Reifen verlief besser als gedacht, so daß ich mich auf P5 qualifizieren konnte. Im Rennen ergab sich direkt nach der Einführungsrunde in Kurve 1 die Möglichkeit Godzilla zu überholen, da er etwas weit rausgekommen war und schon war ich auf P4. Ich versuchte den Anschluss an die Top 3 zu halten, da alle vor mir auf Mediums unterwegs waren. Andy zog langsam dem Feld davon aber die Zeiten von Diego und Flerschemerbub konnte ich einigermaßen mitgehen. In Runde 4 verlor Flerschemerbub das Auto und schon war ich dritter. Godzilla war immer 1 bis 2 Sekunden hinter mir und ich versuchte alles, damit er nicht in meinen Windschatten kam. Ende Runde 9 kam der erste Stop und ich wechselte auf die mediums. Diego direkt vor mir in die Box fuhr wechselte auf soft. Der mittlere Stint verlief problemlos und Platzverschiebungen kamen nur durch die Stops der anderen zustande.  Andy hatte ein ungewollten Beifahrer und Boxenstopp bereinigt lag ich nun auf P2. Ende Runde 18 wechselte ich auf soft und hatte 10 Sekunden Rückstand auf P1. Diego war auf hart unterwegs und ich dachte mir, das ich die Zeit nicht zufahren könnte. In Runde 23 waren es aber dann doch nur noch 1.5 Sekunden. In der Hoffnung das es sich für mich doch noch ausgehen könnte, versuchte ich das Letzte aus mir und dem Auto rauszuholen. In Turn 3 hatte ich leicht den Bremspunkt verpasst und da war er! Der Schaden den ich vermeiden wollte. Schaden vorn rechts. Also Rennen abhaken und zu Ende fahren. Überrascht das der Schaden gar nicht so viel ausmachte war ich kurze Zeit später wieder auf 1.7 Sekunden an Diego dran. So ging es also in die letzten 2 Runden. Warum weiß ich leider nicht aber plötzlich war ich auf 0.3 Sekunden dran. So ging es in die letzte Runde. Also bloß keine Fehler machen.

Werki_TTX

Mir war klar, das wenn ich einen Angriff setzen wollte, es nur auf dem Hügel ging. Auf der geraden war der Aston einfach zu schnell. In Turn 2 galt es jedoch noch einen zu überrunden. Diego kam noch vor der Kurve vorbei und ich traf direkt in der Kurve auf ihn. Also wieder 1 Sekunde weg. Dann noch einen leichten Rempler an die Mauer in der Schikane und vorbei war es. So schaffte ich noch P2 womit ich absolut zufrieden bin. Also ist  vorbereiten auf Interlagos das Thema der nächsten Woche. Aktuell auf P3 liege ich 4 Punkte hinter Godzilla und 5 vor Ringo. Mal schauen was da noch geht. In beiden Richtungen ist alles möglich.

MU66ER

Serie: Liga 1Quali: P6Rennen: P5https://youtu.be/ifFDowDLLb0


© 2022 Online-Racing-Club e.V. All Rights Reserved.