itz_Hofi holt ersten Saisonsieg und Team PiNT holt in Konstrukteursmeisterschaft auf+++Domi gewinnt das Rennen der Serie B in Kanada und übernimmt die Tabellenführung+++P2 und 3 gehen an Keule und Grassi

Willkommen im Online Racing Club!

Der Online Racing Club ist einer der am längsten bestehenden Online Ligen für das Formel 1 Racing Spiel F1 2016 von Codemaster. Unsere Liga gibt es bereits seit 2010. Bei uns erwartet Euch eine tolle Online Community in der auch Anfänger von den besten Fahrern der Online Szene lernen können. Als Anfänger werdet Ihr in allen Bereichen unterstützt. Profis können sich mit den besten Fahrern der Online Szene Deutschlands messen. Ihr werdet nach Eurem fahrerischem Talent in die dementsprechenden Serien eingeteilt! Interesse geweckt?
<<< Hier erfahrt Ihr, wie Ihr Teil dieser Liga werdet und wie Ihr mit uns auf Zeitenjagdt gehen könnt! Wir freuen uns auf Euch! >>>

Top 10 Serie A

Pkt Name
97 eiei-2000_1
76 DjR1k
66 M4xiKing5199
45 l19andy09l
41 itz_hofi13
39 Marcel_Kruisz07
31 Benny_Bluemchen
27 aubAkke90
25 diego10x
18 JamesBond4567

Letztes Rennen A

Top 10 Serie B

Pkt Name
55 domi02013
53 Keule_53
52 FranzSf15106
47 Grassi
42 Danger_Ehren103
35 Fraracer99
30 oOxSpeeDyOo
18 K-L-E-E
16 Exitus-9
10 JamesBond4567

Beschwerde Button

Letztes Rennen B

Das überarbeitetes Regelwerk wird heute vorgestellt

Etwas verspätet aber doch rechtzeitig haben wir heute für euch das überarbeite Regelwerk.
Jeder Fahrer "muss" diese News unter "Kommentare" quasi mit einem "gelesen" unterschreiben. So dass wir uns sicher sein können, dass jeder die Überarbeitung gelesen hat.
 
Dieses Regelwerk soll uns allen helfen über die Saison hinweg die unterschiedlichsten Situation geregelt zu bekommen. Doch möchten wir euch alle bitten, nicht nach jedem Rennen über diverse Rennmanöver ellen lang zu diskutieren ob oder ob das so jetzt in Ordnung war oder nicht. Das war leider zum Ende der Saison 2011/12 leider nicht mehr der Fall. Nach fast jedem Wochenende hatten wir Zwischenfälle die phasenweise auch absolut überflüssig waren. Somit liegt es vorallem an jedem Fahrer selber, ob er eine ruhige Woche nach einem Rennen haben möchte, oder sich permanent rechtfertigen muss.
 
F  A  I  R    F   Ä   H   R   T     V  O  R
 
Folgende Punkte wurden ins Regelwerk aufgenommen oder verbessert:
 
 
1.3 Rennsonntag 
Hat ein Fahrer sich weder an- noch abgemeldet und erscheint dennoch zum Rennen, wird er für das "aktuelle" Rennen im Qualifying ausgeschlossen und muss von der letzten Startreihe aus starten.
Bei dem Fall das sich ein Fahrer weder ab- noch angemeldet hat und "nicht" am Rennsonntag erscheint, wird dieser für das kommende Rennen im Qulifying ausgeschlossen und muss dort aus der letzten Startreihe starten.
Sollte das einem Fahrer ein zweites Mal passieren, wird er für das besagte Rennen komplett gesperrt!!
 
 
2.2 Renndistanz
Ein Grand Prix wird über eine Distanz von 100% gefahren. Sollte ein Rennen vorzeitig abgebrochen werden, ist der Fahrer mit den meisten Runden nach Absolvierung von 75% oder mehr der Renndistanz Sieger und die volle Anzahl WM-Punkte werden vergeben.
 
 
 
3.0 Videoaufnahmen von Grand-Prix Rennen
Vor jedem Rennen werden die Fahrer gefragt wer das Rennen aufzeichnet. Jeder Fahrer der das Rennen aufzeichnet, muss dieses dann auch angeben. Nur wenn vorher angegeben wurde, dass das Rennen aufgezeichnet wird, nur dann kann dieses Video dann auch bei einem evtl. Einspruch in Anspruch genommen werden. Das Video muss von jedem Fahrer mindestens 72 Stunden aufgehoben werden und muss wenn nötig ohne Angaben von Gründen dem FRC zur Verfügung gestellt werden, wenn dieser nach dem Video fragt.
 
 
 
3.1.4 Dreher / Verbremser / Strafen
Bei Fahrten in die Auslaufzone ist vom Gas zu gehen und unter Rücksichtnahme und Beachtung des nachfolgenden Verkehrs vorsichtig wieder auf die Strecke zu fahren.

Generell ist derjenige der einem anderen Fahrer auffährt Schuld. Egal ob Ihr durch einen anderen Bremspunkt früher oder später bremst oder die manuelle Schaltung nutzt. Im Falle eines Abschusses "sollte" der andere wieder vorbeigelassen werden. Dies gilt auch in dem Fall, wenn Ihr Euch Verbremsen sollten und versucht das Unheil eines Schadens abzuwenden und touchiert einen anderen Fahrer "sollte" dieser ebenfalls vorbei gelassen werden.

Vorfahrt hat derjenige, der vorne ist und auf der Ideallinie fährt. In einem Rennen darf nur 1x die Spur gewechselt werden sonst muss man den schnelleren Hintermann vorbei ziehen lassen, wenn man merkt dass dieser schneller ist. In erster Instanz entscheidet ausschl. das Spiel ob und wie ein Unfallverursacher bestraft wird. Die Ligaleitung kann nach dem Rennen binnen 48 Stunden, über eine aus Sicht des Betroffenen "nicht" geahndete Aktion, Beschwerde eingereicht werden.

Damit die Rennleitung auch tatsächlich ein nachträglich gerechtes Urteil fällen kann, muss bei dem Einspruch unbedingt ein Video mit eingereicht werden, wo ganz deutlich zu sehen ist, dass ein grober Fahrfehler vorliegt.
Einsprüche ohne Videobeweis werden sofort abgewiesen.

Die Rennleitung hat die Möglichkeit Fahrer auch ohne Einspruch zu bestrafen, sollte ein Fahrer zb. durch permanentes rabiates oder unfaires fahren auffallen. Die Strafen könnnen und werden immer dem Einzelfall angepasst.
 
Spielabruch durch einen Fahrer während des Rennens auf der Strecke ( außer Boxengasse) wird sofort gestraft und mit einen Rennen aussetzen geahndet
 
4.1.Strafregelung
Jeder Regelverstoß kann geahndet werden. Proteste sind über den Ligarennen/Einspruchbutton www.f1-liga-ps3.de/index.php/ligarennen-einspruch bis spätestens 48 Stunden nach dem Rennen zu posten. Danach wird das Rennergebnis offiziell. Wir möchten ebenfalls darauf hinweisen, dass Einsprüche ausschl. mit einem Videobeweis bearbeitet werden. Gedächnisprotokolle können einfach nicht Fair entschieden werden.

Die Ligaleitung ist immer bemüht gerechte und zum wohle der FRC-Liga Urteile zu fällen und würde es natürlich in erster Linie begrüßen, dass alle Fahrer auf der Strecke fair miteinander fahren und somit der Einspruchsbutton gar nicht erst zum Einsatz kommen muss.
 
 
4.3.Gentleman Agreement
Einige Dinge sind Ehrensache und werden nicht reglementiert. Fahrer die überrundet worden sind, ermöglichen den in der Führungsrunde stehenden Fahrern ein zügiges Überholen. Um hier eine einheitliche Verhaltensweise der Überrundeten vorausschauen zu können empfiehlt sich folgende Verhaltensweise. Der Überrundete muss den Weg Freimachen, ob nun durch verlassen der Ideallinie oder Senkung der Geschwindigkeit, ist dem Fahrer zu überlassen.
Sollte ein überrundeter Fahrer schneller sein als sein Vordermann, darf dieser nicht einfach zum Angriff übergehen, sondern „MUSS“ den Dialog mit seinem Vordermann suchen und diesen darüber informieren, dass er warum auch immer aktuell schneller ist und sich gerne zurückrunden möchte. Sein Vordermann kann dieses nicht verneinen, hat aber das Recht zu entscheiden wo und wann er den Hintermann zurück runden lassen möchte.

Bzgl. der eigenen Videoaufzeichnungen erwarten wir vom gesamten Fahrerfeld, dass
1. auch jeder unbeteiligte Fahrer, der einen Unfall aufgenommen hat der noch Klärungsbedarf hat, der Rennleitung oder den betroffenen Fahrern durch eine PN anzeigt, dass er dies auf Video hat.

2. jeder betroffene / beteiligte Fahrer von der Gegenseite die Herausgabe der strittigen Sequenz innerhalb von 48 Stunden verlangen kann. Diese Herausgabe wird auch zwingend erwartet selbst wenn ein Fahrer sich damit selber belastet.
 
 
Das komplette Regelwerk finde ihr wie gewohnt HIER!